Ralf`s Fahrschule Langenhagen  Fahren mit Spaß !
Home
News /Aktuelles
Termine
Unsere Bürozeiten
Wir über uns
Unsere Fahrzeuge
Die Führerscheine
So finden Sie uns
Berufskraftfahrer/in
BKF-Fortbildung
Feuerwehr/THW  C,CE
Fahren mit 17
Fahren Lernen
FS - Preise
Nötige Unterlagen
Theorie
ASF Seminare
Fahreignungsseminar
Prüfungsangst
Gästebuch
Kontakt-Formular
Impressum
Datenschutzerklärung
Discalimer

Fahrschule

Führerschein für Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) und Rettungsdienst Klasse C, C1, C1E und CE

Ein in Lebensgefahr oder Not geratener Bürger hat ein Recht auf schnelle, fachliche Hilfe
 

Während sich Kollegen im Mannschaftsraum auf der Fahrt zur Einsatzstelle entsprechend dem Einsatz ausrüsten, unterliegt der Fahrer eines Einsatzfahrzeugs extrem hoher physischer und psychischer Belastung. Er kommt sozusagen in einen Interessenkonflikt. Auf der einen Seite muss er so schnell wie möglich zur Einsatzstelle fahren, andererseits muss er aber stets die Sicherheit der Kollegen, Mitbürger und sich selbst hundertprozentig gewährleisten. Nur ein schnelles Eintreffen am Einsatzort ermöglicht eine effektive und erfolgversprechende Hilfe. Gleichzeitig muss aber trotz der zügigen Anfahrt eine so große Sicherheitsreserve gewährleistet bleiben, dass es nicht zu einem Verkehrsunfall mit oder unter Beteiligung eines Einsatzfahrzeuges kommt. Als oberstes Gebot hierbei gilt immer noch:

Sicherheit vor Schnelligkeit

Seit jeher wird im Rahmen der Aus- und Fortbildung bei Ralf`s Fahrschule Langenhagen auf diese speziellen Anforderungen ausgebildet. Neben der eigentlichen Führerscheinausbildung ist ein weiterer Aufgabenschwerpunkt der Fahrlehrer. Fundierte Kenntnisse im Bereich Rechtsgrundlage, Fahrverhalten, Fahrphysik, Fahrzeugtechnik etc. sind Grundlage einer sicheren Fahrzeugführung. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind in den §§ 35/38 StVO festgelegt. Bei der Umsetzung ist der Fahrer in höchstem Maße gefordert.

Zum Aufgabenbereich der Fahrschule gehören folgende Lehrgänge bzw. Unterrichte:

  • Führerscheinausbildung Klasse B/ C/ CE
  • Fahrdidaktische Übungen
  • Belehrungen nach §§ 35/38 StVO

Die Ausbildung findet ausschließlich für Angehörige der  Freiwilligen Feuerwehr, Technisches Hilfswerk sowie Angehörige der Rettungsdienste und Stadtverwaltung statt.

 

 

 

C1, C1E, C, CE

 

Was darf ich mit den Klassen fahren?
C1 C1E C CE
LEICHTERE LKW LEICHTERE LASTZÜGE SCHWERERE LKW SCHWERERE LASTZÜGE
Kraftwagen
über 3,5 t zG1)
bis 7,5 t zG1)

auch mit Anhänger
bis 750 kg zG1)
Kraftwagen
über 3,5 t zG1)
bis 7,5 t zG1)

und Anhänger
über 750 kg zG1)

Die Gesamtmasse des Anhängers darf nicht größer sein als die Leermasse des Zugfahrzeugs und die Summe der beiden zulässigen Gesamtmassen nicht größer als 12 t.

Eingeschlossene Klassen: BE,
bei Besitz von D1: D1E

Kraftwagen
über 3,5 t zG1)
(nach oben keine Beschränkung)
auch mit Anhänger
bis 750 kg zG1)

Eingeschlossene Klasse: C1

Kraftwagen
über 3,5 t zG1)

(nach oben keine Beschränkung)
und Anhänger
über 750 kg zG1)

Eingeschlossene Klassen: C1E, BE, T,
bei Besitz von D1: D1E,
bei Besitz von D: DE

Sie müssen mindestens ... Jahre alt sein:
C1 C1E C CE
18 18 18 18
Für Führer im gewerblichen Güterverkehr3) ist das Mindestalter 21 Jahre, wenn die zG1) des Fahrzeugs oder Zuges mehr als 7,5 t beträgt.

Mit der theoretischen Ausbildung kann etwa ein halbes Jahr
vor dem Geburtstag begonnen werden.
Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate,
die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem Geburtstag abgelegt werden.

Wie lange dauert die Ausbildung mindestens?
C1 C1E C CE

Theorie

  • 6 Doppelstunden Grundstoff

  • 6 Doppelstunden Zusatzstoff

Keine
Theorieausbildung

Theorie

  • 6 Doppelstunden Grundstoff

  • 10 Doppelstunden Zusatzstoff

Theorie

  • 6 Doppelstunden Grundstoff

  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis

Grundausbildung nach den Inhalten
der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
(die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)

und Sonderfahrten:

 

 

C1

 

C1E

 

Gemeinsamer Ausbildungsgang C1 und C1E

Solo

Zug

Gesamt

 Überland

3

3

1

3

4

 Autobahn

1

1

1

1

2

 Dunkelheit

1

1

0

2

2

 

 Fahrstunden

Praxis

Grundausbildung nach den Inhalten
der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
(die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt) 

und Sonderfahrten:

 

 

B auf C

C1 auf C

 

C auf CE

 

Gemeinsamer Ausbildungsgang C und CE

Solo

Zug

Gesamt

 Überland

5

5

3

5

8

 Autobahn

2

2

1

2

3

 Dunkelheit

3

1

3

0

3

3

 

 Fahrstunden

Welche Prüfung muss ich machen?
C1 C1E C CE

Theorieprüfung ist abzulegen

Fragebogen mit 30 Fragen
ab 112) Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Theorieprüfung entfällt

Theorieprüfung ist abzulegen

Fragebogen mit 37 Fragen
ab 112) Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden
Fragebogen mit 30 Fragen
ab 112) Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Praktische Prüfung ist abzulegen

Dauer jeweils mindestens 75 Minuten

 

Prüfungsinhalte:

Abfahrtkontrolle, Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße Verbinden und Trennen, Sicherheitskontrollen am Anhänger, Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße Abfahrtkontrolle, Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße Verbinden und Trennen, Sicherheitskontrollen am Anhänger, Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße
Unterlagen und Nachweise,
die dem Antrag für die Fahrerlaubnis beizufügen sind:
C1 C1E C CE
  • Passbild
  • Augenärztliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt
Außerdem ist zu beachten:
C1 C1E C CE
Sie müssen den Führerschein der Klasse B besitzen oder zumindest die Prüfung für die Klasse B bestanden haben und eine ärztliche Bescheinigung über die Eignung sowie einen Nachweis über Ihr Sehvermögen vorlegen. Sie müssen den Führerschein der Klasse C1 besitzen oder zumindest die Prüfung für diese  Klasse bestanden haben. Sie müssen den Führerschein der Klasse B besitzen oder zumindest die Prüfung für die Klasse B bestanden haben und eine ärztliche Bescheinigung über die Eignung sowie einen Nachweis über Ihr Sehvermögen vorlegen. Sie müssen den Führerschein der Klasse C besitzen oder zumindest die Prüfung für diese Klasse bestanden haben.
Wissenswertes
C1 C1E C CE

Die Klassen C1 und C1E werden befristet

  • auf die Vollendung des 50. Lebensjahres,

  • ab dem 45. Lebensjahr befristet auf 5 Jahre erteilt.

Die Klassen C und CE werden befristet auf 5 Jahre erteilt.

Wird eine dieser Klassen nicht verlängert, dürfen keine Fahrzeuge und Züge der jeweiligen Klasse mehr gefahren werden.
Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn durch ein ärztliches Zeugnis ein ausreichender Gesundheitszustand und ein ausreichendes Sehvermögen nachgewiesen wird.

Wenn Sie den Führerschein der "alten" Klasse 2 noch haben:

  • dürfen Sie nur noch bis zu Ihrem 50. Lebensjahr Fahrzeuge der neuen Klassen C und CE fahren.
  • mit Vollendung des 50. Lebensjahres müssen Sie spätestens den alten Führerschein gegen einen neuen umgetauscht haben. Sie erhalten dann die Klassen B, BE, C, CE, C1, C1E, M, L, S und T. Allerdings werden die Klassen C und CE auf 5 Jahre befristet.
  • Für den Umtausch und jede spätere Verlängerung müssen Sie ein ärztliches Zeugnis über Ihren Gesundheitszustand und über Ihr Sehvermögen vorlegen.
  • Wer nicht umtauscht, darf ab dem 50. Lebensjahr keine Kraftfahrzeuge und Züge der Klasse C/CE mehr fahren.

 

 

Tel. 0511 / 735637, Mobil 0172 515 4299, eMail: info@ralfs-fahrschule-langenhagen.de

Söseweg 5, 30851 Langenhagen

Bürozeiten: Montag - Donnerstag 16:00 - 19:00 Uhr

                                              Freitag 16:00 - 18:30 Uhr

 

Ralf`s Fahrschule Langenhagen Inh. Jörg Müller | info@ralfs-fahrschule-langenhagen.de